Wasserkissen

Mit Wasserkissen angenehm träumen
Laut einer Schätzung haben rund 45% der Deutschen Schlafstörungen, schuld daran ist nicht immer die falsche Matratze, sondern auch das falsche Kissen. Wer ruhig und entspannt schlafen will, der ist immer gut beraten sich ein Wasserkissen zu kaufen, denn dieses besondere Kissen hilft beim Einschlafen und vor allem beim Durchschlafen. Wer dann noch auf einem Wasserbett schläft, der wird mit Sicherheit angenehm träumen.



Wasserkissen – nie mehr aufschütteln
Wer ein Wasserkissen hat, der muss sich nie wieder darüber ärgern, dass das Kissen nach einer Weile platt ist und auch durch kräftiges Aufschütteln nicht mehr die gewünschte Form bekommt. Wer auf einem mit Wasser gefüllten Kissen schläft, der kann sich freuen, denn das Kissen behält immer seine ursprüngliche Form, und das Aufschütteln am Abend gehört ein für alle Mal der Vergangenheit an. Alle diejenigen, die in Wasserbetten schlafen, wissen, dass das nicht der einzige Vorteil ist, den dieses Kissen hat.

Wasserkissen – ideal für Allergiker
Allergien sind zu einer Art Volkskrankheit geworden. Ärzte raten ihren Allergiepatienten meist dazu, ihr normales Bett gegen ein Wasserbett zu tauschen, da Wasserbetten weniger Staub und Hausmilben anziehen. Ideal ist es, zum Wasserbett dann auch ein Wasserkissen zu kaufen, denn ein normales, mit Federn gefülltes Kissen sorgt vielfach für heftige allergische Reaktionen. In einem Wasserbett lässt nicht nur die Allergie nach, auch die Schlafhaltung wird in Wasserbetten immer sehr positiv beeinflusst.

Wie oft sollte das Wasser im Wasserkissen gewechselt werden?
Die Hersteller von Wasserkissen raten ihren Kunden dazu, das Wasser nur einmal pro Jahr zu wechseln und den Bezug in der Waschmaschine bei maximal 30° Grad zu waschen. Das mit Wasser gefüllte Kissen macht also ebenso wenig Probleme wie ein Wasserbett, und alle, die sich für moderne Wasserbetten entschieden haben, die werden den Kauf mit Sicherheit nicht mehr bereuen und immer gut schlafen.